I’ve written a book! Ich habe ein Buch geschrieben!

So, jetzt ist es endlich amtlich! Letzte Woche habe ich den Vertrag unterschrieben und kann es euch jetzt endlich offiziell verkünden: Ich habe die letzten Monate so wenig von mir hören lassen, weil ich ein Buch geschrieben habe! Erscheinen wird es zunächst als Sonderausgabe der Zeitschrift “Freude am Zeichnen” und dann später (Oktober oder November) noch einmal als Buchausgabe beim Trinity Verlag.

Der Erscheinungstermin für die Zeitschrift ist der 24.7. Huuuuhhhh!!! Das ist ja schon bald!!!!

Cover Zentangle

For all you English speakers out there: I’ve finally signed my contract and can now tell you the reason for my absence these last few months: I’ve been busy writing a book. I will first be published on July 24th as a special edition of the magazine “Freude am Zeichnen (Fun with drawing)” and then as a book in October or November. YAY!

Fortgeschrittenenkurse! Advanced Zentangle classes!

Es ist soweit, liebe Tangler! Im August und September starten die ersten Kurse für Fortgeschrittene!

Ich habe die Kurse jeweils so gelegt, dass Anfänger den Samstag und Sonntag als ganzes Wochenende buchen können. Wer den Anfängerkurs schon einmal belegt hat, kommt nur Sonntags zum Fortgeschrittenenkurs.

Als ganz besonderes Highlight für alle, die fernab des hohen Nordens wohnen, empfehle ich am 27. und 28.9. das Wochenende in St. Augustin bei Bonn. Der Kurs wird im Haus einer Teilnehmerin stattfinden, die freundlicherweise ihren großen Wohnbereich als Kursort zur Verfügung stellt. Es sind schon einige Interessenten zusammen gekommen, also beeilt euch mit dem Buchen!

 

 

I am happy to anounce my first advanced Zentangle classes in August and September. Anyone wanting information in English regarding these classes, please contact me via the contact form.

KELT – A New Tangle Pattern – Ein neues Tangle Muster

Heute möchte ich euch ein neues Zentangle-Muster vorstellen: Kelt.

Ich habe eine Zeit lang sehr gerne mit keltischen Mustern herumgespielt. Celtic1 Celtic2Da gibt es die wunderschönsten Sachen und es macht auch wirklich Spaß. Allerdings sind die meisten keltischen Muster nicht für Zentangle geeignet, weil sie viel zu komplex sind und der sorgfältigen Planung bedürfen. (Wer es trotzdem einmal ausprobieren möchte, dem kann ich den CelticGoldsmith wärmstens empfehlen.)

Mein Muster Kelt ist der denkbar einfachste keltische Knoten: Er besteht nur aus 2 Strängen und kann somit auch ohne Vorzeichnung und Winkelmessung gezeichnet werden – das macht es ideal fürs Tangeln.

Das Muster im Hintergrund ist übrigens Brax von der unglaublich talentierten Australierin Helen Williams. Wie man sieht, tue ich mich damit noch etwas schwer. Also: Demnächst wird Brax geübt!

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Kelt


Today I’d like to introduce a new Zentangle pattern that I created. It’s called Kelt.

A little while ago I discovered Celtic knots and was really fascinated by them. Celtic2 Celtic1They are so much fun to draw! Unfortunately, most Celtic patterns aren’t really usable for Zentangle, as they are too complex and require quite a bit of planning. (If you’d like to try, I warmly recommend the CelticGolsmith.)

My pattern Kelt is the easiest possible Celtic knot: It’s made up of just two strands, so it can be drawn without prior sketching or measuring of angles – and that makes it ideal for Zentangle!

In case you’re wondering: The pattern in the background is Brax by the extremely talented Aussi Helen Williams. Obviously though, it’s not one of my stronger patterns. Oh well, that can be changed. I hereby vow: I shall practice Brax!

Have fun with Kelt!

Hotel Providence

Das Hotel Providence in Providence, Rhode Island – Kultort für so manchen CZT. Hier finden die CZT-Seminare statt, bei denen Rick und Maria ihren Nachwuchs heranzüchten. Die Bierdeckel des Hotels eignen sich hervorragend zum Betangeln – sie haben genau das gleiche Format wie eine Zentangle-Kachel! Und so hängt im Flur auch ein Bilderrahmen voll mit diesen Bierdeckeln, die bei Seminar XY betangelt worden sind.

Auf dem Seminar bin ich leider nicht dazu gekommen – und auch danach irgendwie nicht. Aber heute war es endlich so weit: Endlich hat mein Hotel Providence-Bierdeckel seine lang verdiente Verzierung erhalten.

Hotel Providence in Providence, RI, is a place that most CZTs think fondly of. It’s the place where Maria and Rick give their CZT seminars. The hotel’s beer coasters have been used for tangling on more than one occasion. There is even a picture frame in the hallway with about 80 of them, sporting the most beautiful tangles – a souvenir from CZT seminar #XYZ.

While I never got around to tangling on mine during the seminar or after, I finally made the time today. Check out the Hotel Providence Tile.

36

Rezension: Freude mit Zentangle

(Dear English speaking tanglers. Today’s post is about the book Joy of Zentangle that has just been translated into German. As I’m sure you already know it by heart, I’m not going to translate this long post.) :-)

 

Liebe Tangler!

Februar 2014 ist der Monat, in dem Zentangle in Deutschland durchstartet. Nicht nur, dass ich am 17. den ersten offiziellen Zentangle Kurs gebe. Im Februar kommen außerdem nicht weniger als 7 Übersetzungen von englischsprachigen Zentangle-Büchern auf den Markt!

Darunter ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher, von dem ich euch heute berichten möchte: Freude mit Zentangle von den CZTs Suzanne McNeill, Sandy Stehen Bartholomew und Marie Browning. Vorab ein Wort der Warnung: Aus mit unerklärlichen Gründen heißen auch die kleinen Zentangle Heftchen von Suzanne McNeill in der Übersetzung Freude mit Zentangle (Bände: Basics, 2, 3, 4). Es handelt sich bei dieser Buchbesprechung nicht um diese ca. 20-seitigen Hefte sondern um das Buch mit 184 Seiten. So sieht das ganze aus:

 

freudezentangle

 

Für dieses Buch haben die drei langjährigen Zentangle Lehrerinnen (CZT) Suzanne McNeill, Sandy Steen Bartholomew und Marie Browning tief in die Kiste ihres Erfahrungsschatzes gegriffen und die wichtigsten Informationen zum Thema Zentangle zusammengetragen.

Alle drei haben schon andere, sehr gute Zentangle-Publikationen vorzuweisen und haben nun für dieses Buch ihre Köpfe zusammengesteckt, um eine umfassende Einführung in das Thema zu geben.

 

Das Buch kann in drei Hauptteile unterteilt werden:

Zuerst werden die wichtigsten Informationen zum Thema Zentangle gegeben. Neben der Geschichte der „Entdeckung“ von Zentangle durch Maria Thomas und Rick Roberts erfährt man hier die grundlegenden Prinzipien des Tangelns und wird auch über die wohltuende und therapeutische Wirkung dieser Kunst informiert. Außerdem werden die benötigten Materialien vorgestellt. Danach geht es gleich weiter zum Tangeln: Das Buch gibt eine detaillierte Anleitung, wie man mit dem Tangeln anfängt und was dabei zu beachten ist. Neben der mentalen Vorbereitung und dem Zeichnen des Rahmens und des Fadens wird auch auf das Schattieren und das Finden neuer Muster in der Natur eingegangen.

 

Teil zwei (ab Kapitel 4) ist den Mustern gewidmet. Sagenhafte 101 Zentangle Muster werden hier vorgestellt und in leicht nachvollziehbaren Schritten schön übersichtlich (im Gegensatz zu manch anderem Buch!) mit einer Seite pro Muster aufgeführt. Davor finden sich aber, und das ist noch wichtiger, alle Muster in einer Übersicht aufgelistet. So kann man sich ein Muster aussuchen und dann bei Bedarf auf der entsprechenden Seite nachschlagen, wie es gezeichnet wird. Die Autorinnen stellen einige „offizielle“ Muster von Rick und Maria sowie viele ihrer eigenen Muster vor, geben aber auch anderen CZTs und sogar Nicht-CZTs eine Chance. Beim ersten Anschauen fand ich zwar nicht alle Muster wirklich ansprechend, wenn sie dann aber erst einmal in einer Zentangle-Kachel eingebaut sind, wirken sie einfach umwerfend.

 

Zum Schluss zeigt das Buch in einer Galerie noch einmal ein paar wunderschöne Zentangle-Kacheln sowie ZIAs (von Zentangle inspirierte Kunst) und kommt kurz auf das Thema Tangeln mit Farbe zu sprechen. Auf den letzten sechs Seiten stellen die Autorinnen abschließend einige Möglichkeiten vor, sich von den traditionellen Zentangle-Kacheln zu lösen und andere Verwendungszwecke für Zentangle zu finden, wie z.B. die Herstellung von Schmuck und Grußkarten oder das Tangeln auf Stoffen.

 

Das Buch ist sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet. Wunderschöne Beispiele von Zentangle Kunst und ZIA schmücken fast jede Seite. Die Autorinnen haben dabei sowohl ihren eigenen Kreationen wie auch den Kunstwerken anderer TanglerInnen Platz eingeräumt. Außerdem lassen sie diese begeisterten Mitstreiter auf dem Zentangle-Weg immer wieder in Zitaten und Anekdoten zu Wort kommen. Man erfährt dabei, wie unterschiedliche Menschen Zentangle erleben und wie diese Kunstform ihnen bei ihrer persönlichen Entwicklung geholfen hat.

 

Fazit:

Wenn man nur ein einziges Buch zum Thema Zentangle kaufen will, dann das hier. Freude mit Zentangle ist das Standardwerk, das jeder ernsthafte Tangler gelesen haben sollte. Absolut geeignet für Anfänger und meine Empfehlung als Einstiegsbuch.

 

 

 

Willkommen! Welcome!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog! Hello and welcome to my blog!

I’m guessing you are here because you are interested in Zentangle. I’d like to share my tangles, tiles and insights with you on a regular basis on this blog. Right now I’m still busy polishing off this website and will be starting work on www.zentangle.de soon (a general Zentangle info-site in German), so there won’t be much time for blogging right away. But I’ll try to make time for it as often as I can. My first entry will be my own tangle pattern: Balloya. See you soon!

Schön, dass du dich für Zentangle interessierst. Ich möchte hier meine Tanglemuster, Kacheln und Gedanken zum Thema Zentangle mit euch teilen. Zur Zeit arbeite ich noch daran, diese Seite fertig zu stellen. Das nächste Projekt ist dann www.zentangle.de – hier soll eine Infoseite rund um Zentangle entstehen. Ihr seht – viel Zeit zum bloggen werde ich in den nächsten Wochen nicht haben. Aber ich werde mein Bestes geben! Als erstes möchte ich euch mein eigenes Tanglemuster Balloya vorstellen. Ihr dürft gespannt sein!