Mein Blog zieht um! My blog is moving!

Ihr Lieben!

Mein Blog zieht um! Ab sofort findet ihr meine neuen Einträge auf der Seite zentangle.de.

Und zum Umzug gibt’s noch ein kleines Preisausschreiben! Also nix wie hin!!

Eure Anya

P.S.: Vergesst nicht, eure E-Mail-Adresse dort einzugeben, damit ihr dem Blog weiterhin folgen könnt!

Kachel zu gewinnen

Dear Readers,

this blog is moving! You will find all new entries on zentangle.de.

See you there!

Anya

P.S.: Don’t forget to add your email address again to subscribe to the new site!

 

Zehn Jahre Zentangle!!! – Ten years of Zentangle!!!

Liebe Tangler!

Vorgestern, am 17.7., war es genau zehn Jahre her, seit Rick und Maria ihren ersten öffentlichen Zentangle-Kurs gegeben haben! In diesen letzten zehn Jahren hat Zentangle sich zu einem weltweiten Phänomen entwickelt und tausenden von Menschen Freude und oft sogar Heilung gebracht!

Rick Roberts und Maria Thomas - die Erfinder von Zentangle

Rick Roberts und Maria Thomas – die Erfinder von Zentangle

Um ihren großen Tag zu feiern, haben die beiden eine Art Preisausschreiben gestartet:
Wer sich innerhalb der nächsten 5 Tage auf ihren Blog begibt und den Jubiläumseintrag hier kommentiert, kann ein handsigniertes Zentangle Poster gewinnen. Also, worauf wartet ihr?

 

Dear Tanglers,

two days ago Rick and Maria celebrated ten years of Zentangle! On July 17th, 2004 they gave their first public Zentangle class. Since that day, people from all over the world have discovered how wonderful Zentangle is.

Win this poster!

Win this poster!

To celebrate their big day, Maria and Rick are giving away a signed poster to a lucky winner. All you need to do is go to their blog and leave a comment for this entry. And maybe you’ll win!

Diva Challenge #175 – Crux

Sooooo… ich hatte jetzt seit mehreren Wochen in einem Tab die Seite mit der Anleitung zu Crux geöffnet, in der Hoffnung, dass ich irgendwann dazu kommen würde, es auch einmal zu verwenden (Ich stecke noch mitten in der Ferstigstellung meines Buches und der neuen Webseite). Crux stammt von einer meiner Kursteilnehmerinnen, Henrike Bratz, und wurde diese Woche für den Diva Challenge ausgewählt. Ich finde das Muster wirklich wunderschön, vor allem die vielen Möglichkeiten zur Verzierung, die es bietet. Allerdings hatte ich beim ersten Versuch vor einigen Wochen das Raster falsch gezeichnet und es kam ein anderes Muster dabei heraus… (woran man wieder einmal sieht: Es gibt keine Fehler!). Dieses Mal habe ich dann ganz genau hingeschaut und siehe da… NEIN! Schon wieder falsch!! Das ist aber auch schwer!!
Ich habe nun also zwei Dinge herausgefunden, die man beachten muss, wenn man Crux zeichnet:
  • Man muss unbedingt darauf achten, das diagonale Raster nur in jeder zweiten Reihe zu zeichnen!
  • Und nicht minder wichtig: Das diagonale Raster darf sich nur an bereits bestehenden Kreuzungen (des ersten Rasters) kreuzen! Also nicht in der Mitte eines Feldes.
Nach gefühlt 2000 Versuchen, die dann wohl wieder ein anderes Muster ergeben werden ;-), habe ich es dann endlich geschafft, das Raster richtig anzulegen. Allerdings hat mir das ganze überhaupt nicht gefallen, und ich fand die Kachel bis kurz vor Ende potthässlich! Bis … ja, bis… ich mit dem Einfügen von Schatten und Highlights begonnen habe. Und siehe da: Es gefällt mir!
Also, Leute, nicht verzagen! Zeichnet eure Kacheln unbedingt zu Ende, bevor ihr sie wegwerft! Vor allem bei den Renaissance-Kachel passiert beim Highlighten noch unglaublich viel! Hey, ich meine, mit Highlights gefällt mir ja sogar mein Mooka! ;-)DivaChallenge175

Sooooo…. I’ve had the tab with the step-outs to Crux open on my computer for weeks and weeks, hoping that some day I’d finally find the time to actually use it (I’m in the last 2 weeks of finishing the book and the new website!). Crux is a pattern by one of my students, Henrike Bratz, and has been selected by Laura Harms for this weeks’s Diva Challenge. I really like this pattern, especially as it’s so versatile! Unfortunately, when I tried it for the first time a few weeks ago, I completely messed up the grid and ended up with a different pattern alltogether (which shows once more that there are no mistakes!) So this time I really took care to do the grid right and actually managed to… screw it up again! NO!!! Boy, this is hard! I have since figured out two things about Crux:
  • Make sure you only draw the diagonal grid in every other row!
  • And just as important: The diagonal grid can only cross at already existing intersections (i.e. not in open spaces).

So anyhow, after about 2000 tries (or so it seemed) I finally managed to get the grid right! Unfortunately, I found the whole tile absolutely hideous! Until, that is, I added the shading and the highlights with the white pencil. Now, I actually like it!

This goes to show: Don’t give up! Always finish your tile completely before you throw it in the trash! Shading and highlighting can do so much, especially on Renaissance tiles! I mean, hey, with the highlights I even like my Mooka! ;-)

Eine Zentangle Landschaft – A Zentangle Landscape

Dieses ZIA habe ich für mein Buch gezeichnet, aber es wurde vom Verleger abgelehnt. Daher bin ich jetzt mal so frei und poste es stattdessen hier auf meinem Blog. Ich hoffe, es gefällt euch besser als dem Verleger! :-)

P.S.: Mooka gefällt mir hier schon fast!! Übung macht den Meister!
FujisanPatterns This ZIA was supposed to go into my book, but my publisher rejected it. So I’ll post it here instead and hope you appreciate it more than he did! :-)

P.S.: I actually like my Mooka here!

 

Wunderschön! Beautiful!

It’s not often that I see Zentangle art in color that I actually like (except, of course, Margaret Bremner’s). But Ulrike Kriegisch, one of the students in my last class, has done such a beautiful job with this one I just had to show you! Isn’t it absolutely beautiful? It was tangled on green paper and she put the three circles (which were done on white paper) on afterwards. Geee… let’s ZIA!

UlrikeKriegisch (Andere)Es passiert wirklich nicht oft, dass mir Zentangle-Kunst mit Farbe gefällt. Da fällt mir höchstens Margaret Bremner ein (ihre Kacheln sind aber auch wirklich mit großer Regelmäßigkeit genial!). Ulrike Kriegisch, eine Teilnehmerin meines letzten Anfängerkurses hat aber so ein schönes ZIA gezeichnet, dass ich es euch nicht vorenthalten wollte. Ist das nicht ein Traum? Wunderschön! Es ist auf grünem Papier getangelt, die Kreise sind jeweils draufgeklebt. Glückwunsch, Ulrike!